Stromeinsparung

Bürogeräte und Beleuchtung bieten ein erhebliches Einsparpotential.

  • Computer: ruhig abschalten, wenn er länger nicht gebraucht wird, z.B. in der Mittagspause. Energiesparfunktionen für automatischen Ruhezustand oder Stand-By-Zustand einzelner Komponenten bewusst einsetzen.
  • Monitor: ausschalten, wenn er länger als 15 Minuten nicht gebraucht wird. Ein Bildschirmschoner verbraucht mehr Strom, als wenn Sie mit einem Text- oder Tabellencalculations-Programm arbeiten.
  • Drucker: Am PC angeschlossene Drucker erst unmittelbar vor dem Drucken einschalten, da auch im Stand-By-Modus Strom verbraucht wird. (Gilt leider nicht für Netzwerkdrucker)
  • Kopiergeräte: Bei Kopiergeräten mit hohem Durchsatz Stromspartaste nutzen, das kann bis zu 15% Stromeinsparung bringen. Wenig benutzte Kopiergeräte nach jedem Gebrauch mit dem Hauptschalter ausschalten, in jedem Fall nach Dienstschluss!
  • Beleuchtung: Möglichkeiten der stufenweisen Beleuchtung sowie Arbeitsplatzleuchte nutzen. Beim Verlassen des Raumes für mehr als 15 Minuten Licht ausschalten.
  • Zum Feierabend: Alle Bürogeräte vom Stromnetz trennen, da auch im ausgeschalteten Zustand noch Strom verbraucht wird. Tipp: Mehrfach-Steckdosenleiste mit Ein-/Aus-Schalter verwenden (Charité-Lagerware SAP:  431240), Beleuchtung ausschalten.

Umweltschutzbeauftragte

Frau Dipl. Chem. Tide Voigt
Umweltschutzbeauftragte und Gefahrgutbeauftragte
t: +49 30 450 573 044